Katja Colling ist in ihrer Malerei auf der Suche nach Einfachheit und der ihr innewohnenden Schönheit. Ihre malerischen Themen sind Farbe, Form und Komposition. Dabei stellt sie sich Fragen wie "wie werden die Farben in Nachbarschaft zueinander gesetzt, damit der intendierte Farbklang entsteht?", "welche Farben und Formen kommunizieren auf welche Art und Weise miteinander?", "wie stellt sich Harmonie ein?".

Die Außenwelt taucht in ihrer gegenstandslosen Malerei nicht auf, erhält aber durch die Titelgebung wieder Einzug. Nicht zuletzt geht es Katja Colling um einen besonderen Umgang mit Sprache. So lassen die Titel ihrer Werke einen weiten Assoziationsraum zu. Damit eröffnen Text und Bild im Zusammenspiel eine neue Ebene und sind poetisch und humorvoll zugleich.

Jean-Marie Schloss